Der Mörder ist immer der Gärtner

Wirklich?
Bei weitem nicht! So fantasievoll wie alle bekannten Autoren von Krimibüchern, so vielfältig die Mörder, die Motive, die Mordwaffen.

Die dunkle Seite

Wer Cody McFadyen gelesen hat, weiss was die menschlichen Abgründe hervorbringen können. In seinen Büchern ist nichts „schön“. Über allem schwebt dieser Hauch von Brutalität und Extreme.
Ein wenig denkt man nach jeder Seite man muss sich zwingen weiter zu lesen. Das ist es aber eben was die Faszination seiner Bücher ausmacht. Absolut ehrlich, absolut direkt. In seinen Büchern wie „Das Böse in uns“ lernt man Smokey Barret kennen, eine Ermittlerin die das Leben kennt und jede noch so brutale Facette auch am eigenen Leibe kennen gelernt hat.
Online gibt es sehr viel über den genialen Autor und seine Krimibücher zu „erstöbern“.

Nein, der Mörder ist nicht immer der Gärtner. Jeder kann es sein, jeder kann verdächtigt werden.